Aktuelle Termine / Vorschau

Aktuelles:

Feriencamps beim FCO

Ab sofort könnt ihr unsere Trainingsbekleidung von
Macron online bestellen.

Näheres dazu findet ihr unter der Rubrik “Kollektion”.

 

Ähnliches Foto



D-Mädchen: Meisterschaftsspiel in 2019 gegen ESV München souverän 6:1 gewonnen

04.05.2019: Lange haben die D-Mädels auf ihren Rückrundenstart warten müssen, weil sogar schon zwei Spiel der Rückrunde im November stattfanden und kein Nachholspiel anstand.

Als wir am Vortag des Spiels nach dem Training an einer neuen Pizzeria vorbeifuhren, meinte eine Spielerin, dass sie da schon gewesen sei und deren Pizze ganz besonders gut wären.
"Na dann", meinte ich, "wären bei zehn geschossenen FCO-Toren doch Pizza für alle drin." Und da es gegen den Tabellenvierten - einer der besten Abwehrteams der Liga und laut Spielplus (BFV) in Bestaufstellung - ging, 
war das ja nicht so wahrscheinlich. Aber es sollte anders kommen.

Nach dem sehr gutem Trainingslager und einem regenarativem Wochenende davor, durften wir gespannt sein, was die Mädels auf den Platz bringen würden.

Gleich vom Anstoßpunkt rollte der Ball unzählige Male in Richtung gegnerisches Tor, aber der Abschluss wollte noch nicht gelingen. Unsere Abwehr hingegen ließ nichts anbrennen und das Gegenpressing wurde auch gut umgesetzt. Die neu gruppierte Angriffsformation musste sich zunächst noch finden, sah aber für den Anfang schon ganz gefällig aus und es dauerte so zehn Minuten bis ein Fernschuss aus der Mitte im gegnerischen Tor landete, noch zwei Mal unhaltbar durch zwei Verteidigerinnen abgefälscht. Das spornte die Mädels erst richtig an und so tankte sich unsere Spielmacherin nach einigen Doppelpässen gut durch und brauchte den Ball nur noch einschieben. 2:0 für uns.

Das gute an heute war, dass wir aus allen Richtungen kombinierten und so für die Gegnerinnen kaum ausrechenbar waren und so wurde als nächstes über Rechts eingenetzt. Unsere Stürmerinnen waren an diesem Tag bei "englischem Fußballwetter" (leichter Niesel) auf beiden Seiten kaum zu halten und die Hereingaben und Direktabnahmen klatschten nur knapp am Tor vorbei. Da wäre mit Glück noch mehr drin gewesen.
Wenn mal etwas auf unser Tor kam, war unsere Torhüterin zur Stelle. 
Nach kleiner Verschnaufpause von zehn Minuten vom 2:0 zum 3:0 legten wir nochmal den Turbo ein und das 4:0 in Minute 26 wieder durch die Mitte ließ einige schon an die Pizzeria denken, wo der Ofen langsam warm wird.
Und wer dachte, das wäre es gewesen zur Halbzeit, wurde des besseren belehrt. Alle Gegenspielerinnen dachten, dass die Mitteldeldspielerin den Ball mit dem Rücken zum Tor noch mal rüber legt, aber
zur Abwechslung hat sie mit Drehschuss gleich aufs Tor abgezogen und der war drin zum 5:0, mit dem es dann in die Halbzeitpause ging.

Was sollte man für den zweiten Durchgang noch groß sagen, außer "weiter so" und da wir Wechselspielerinnen dabei hatten, wurden die dann auch eingesetzt im Tausch gegen die Besten (wen hätte man schon rausnehmen sollen - es waren alle gut).
Man mühte sich weiter und machte aber den Fehler, den Ball wie beim American Football (touchdown) ins Tor tragen zu wollen. So dauerte es diesmal wieder fünfzehn Minuten bis das 6:0 fiel. Klassiker, Hereingabe, der Ball genau in die Füße einer der Wechselspielerinnen und mit einem beherzten Schuss in Kreuzeck war auch da nichts zu halten. Unsere Torhüterin hatte in der zweiten Halbzeit etwas mehr zu tun, machte ihre Sache aber vor allem mit gutem Stellungsspiel und weiten Abschlägen hervorragend, die vorne sehr oft Abnehmerinnen und ihr Ziel fanden.

Jetzt war es Zeit nochmal einen Gang rauszunehmen, denn für einige hatte es sicher ein wenig Kräfte gekostet, so dass auch der ESV mehr ins Spiel und ein paar Mal vor unser Tor kam.
Einige Male parierte unsere Torhüterin überragend, beim dritten Mal ließ ihr die ESV Stürmerin aber mit einem präzisen Flachschuss ins lange Eck keine Chance.
Die restlichen 12 Minuten wurden dann nur noch verwaltet, ohne dass es brenzlig wurde. Endstand 6:1.

Fazit: Das erste Spiel nach dem Trainingslager war sehenswert. Zum Spiel passte auch die hervorragende Leistung des jungen Schiedsrichters - eine glatte Note eins. Wir freuen uns auf die restlichen Spiele der Rückrunde und vor allem bei den Heimspielen auf viele Zuschauer.

Drucken E-Mail

Aktuelle Spielergebnisse

Laden...