E1 Mädchen in Baldham 15.04.2016

E1 Mädchen beim SC Baldham-Vaterstetten am 15.04.2016

Der Wochenendspieltermin fiel diesmal auf einen Freitag Nachmittag, was zur Folge hatte, dass 9 Spielerinnen absagen mussten.
Somit musste man die Mannschaft mit 4 E2-Mädchen aufstocken.
Es gab leicht „englisches Wetter“ = leichter Nieselregen, der bisweilen abflaute und Die Sportstätte vom SC Baldham-Vaterstetten gehört wohl zu den feinsten im Münchener Umland mit zahlreichen gepflegten Rasen- und Hartplätzen, Beachvolleyballcourts, ein beflutlichtetes Leichtathletikstadium und u.a. bewirtschaftete Imbissbuden.  

Nun zum Spiel:

Unsere Mädchen hatten von Anfang an Feldüberlegenheit und es dauerte einige Minuten bevor das 1:0 für uns fiel. Die Kombinationen waren bis dahin noch ganz ansehnlich, aber es wollte zunächst kein weiterer Treffer fallen, weil im Mittelfeld mal wieder das Kombinationsspiel eingestellt wurde, und der letzte tödliche Pass nicht ankam . So ging es dann auch zur Halbzeitpause.

Nach einem missglückten Abschlag des Gegners sollte nach der Pause auch der zweite Treffer gelingen. Aber viele hatten zuviel vom Liverpool-Dortmund-Spiel gestern gesehen. Plötzlich fiel ein Eigentor, das eigentlich immer unglücklich ist, und es stand nur noch 1:2. Im Gewühl im gegnerischen Strafraum gelang uns das 1:3. Und dann fühlte man sich sicher, das Spiel noch zu gewinnen. Aber nein, ein Konter, bei dem nicht entschlossen genug eingegriffen wurde, führte zum 2:3. Kommt einem bekannt vor… Doch statt das 3:3 hinnehmen zu müssen, gelang den FCO Mädchen dann doch das 2:4.

Und eine Kuriosität gab es dann auch noch: eine SC Spielerin wehrte den Ball kurz vor Schluss beim 7 Meter Punkt mit beiden Händen auf Kopfhöhe ab, und statt Strafstoß ließ der Schiri das Spiel einfach weiterlaufen. Handspiel zu pfeifen war einfach nicht sein Ding, weil mehr Hand geht eigentlich nicht, aber hat er ja vorher im Mittelfeld auch nicht abgepfiffen, er kam wohl eher von Rugby oder ähnlich.

Plötzlich macht auch die ominöse Tafel am Eingang „Bei Beleidigung des Schiedsrichters werden die Zuschauer des Feldes verwiesen.“ Sinn. Trotzdem wurde das Spiel mit 4:2 gewonnen und man konnte sich über die guten Platzverhältnisse und die 3 Punkte freuen, die unser Team bis morgen um zwei Tabellenplätze klettern ließ.

Zudem wurden zwei Treffer von einem E2 Mädchen geschossen… also alles gut.

Drucken E-Mail