E-Mädchen gewinnen Bronzemedallie beim TSV Schwaben Augsburg Futsal Hallenturnier

18.11.2017:  Am Samstag ab 14.15 Uhr hatten wir unser erstes Hallenturnier im Jahr 2017, bei dem wieder 9 Teams teilnahmen.
Dies waren in Gruppe 1 der Gastgeber TSV Schwaben Augsburg 1, der TSV Friedberg, die SG Eurasburg/Rinnenthal (bei Friedberg) und wir (TSV Königsbrunn hatte in letzter Minute noch abgesagt).
In der Gruppe 2 waren der FFC Bad Aibling, der TSV Schwaben Augsburg 2, der FC Weisingen (bei Dillingen), der SV Mering und die SGM Jungingen/Westerstetten (bei Ulm).
Fast alle Teilnehmer waren Gruppenerster bei den D-Juniorinnen und/oder spielten bei den Jungs mit. Wir wussten, da gibt es keine Haubentaucher und das wird keine leichte Nummer.
Wenn vorher jemand gesagt hätte, dass wir Dritter werden, hätten wir das wohl unterschrieben.

Der Modus:
In der Vorrunde wurde jeweils in den Gruppen jeder gegen jeden 10 Minuten gespielt, wobei ein Team aus 4 Feldspielerinnen und einer Torhüterin bestand (zusätzlich waren maximal 4 Auswechselspielerinnen erlaubt). Bei den Entscheidungsspielen erfolgt sofort ein Siebenmeterschießen mit jeweils drei Spielerinnen pro Team. Falls es dann noch nicht entschieden ist, so lange weiter bis eine Entscheidung fällt.
Die Halle war eine Dreifach-Turnhalle mit Handballtoren und nur vier Feldspielerinnen, das war zusätzlich noch eine Herausforderung.

Der Turnierverlauf:
Vorrunde:
Alle Teams waren uns völlig unbekannt vom normalen Punktspielbetrieb und einige kannten wir höchstens noch vom Namen her.
Im ersten Spiel ging es für uns gegen den TSV Friedberg. Und wir begannen furios, indem wir den Gegner fast über die ganze Spielzeit in ihre Hälfte, fast sogar Strafraum, zwangen.
Damit war es nur eine Frage der Zeit, bis wir zu Treffern kamen. Wir ließen zwar einige Torchancen liegen, aber es reichte zu einem ungefährdeten 3:0.
Somit gelang uns gleich ein guter Start. Mal sehen, ob uns das im nächsten Spiel gegen die SG Eurasburg/Rinnenthal auch gelingt. Diese schienen schon erheblich stärker, weil sie auch ihr erstes Spiel gegen TSV Schwaben Augsburg I mit 3:0 gewonnen hatten. Sie hatten Spielerinnen in ihren Reihen, die sehr wendig waren und mal eben ein bis sogar drei Spieler ausspielten.
Dies gelang ihnen aber nicht bei uns, wir schafften es sie durchweg zu neutralisieren und eigene Torchancen zu generieren, die wir allerdings leider nicht nutzten. Somit stand es bis kurz vor Schluß noch 0:0.
Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich dann eben. Die Eurasburgerinnen konnten einen nicht gerade unhaltbaren Torschuss zum 0:1 über die Linie bugsieren und die restliche Spielzeit reichte nicht mehr aus, an dem Ergebnis noch etwas zu ändern.
Somit war der erste Tabellenplatz schon mal unmöglich, zu erreichen. Es kam auf das letzte Spiel an, um noch das Halbfinale zu schaffen.
Und das ging gegen das Gastgeberteam TSV Schwaben Augsburg 1 (lila). Von uns stark eingeschätzt, konnten sie bisher noch nicht wirklich überzeugen und der TSV Friedberg tat uns den Gefallen gegen sie ein 0:0 Unentschieden zu spielen. Das bedeutete für uns, dass sie das Spiel gegen uns gewinnen müssten, um weiter zu kommen. Das gelang ihnen nicht, so dass wir mit einer bescheidenen Leistung und ebenfalls ungefährdetem 0:0 ins Halbfinale einziehen konnten.

Halbfinale:
Es ging gegen den (was wir bisher gesehen hatten) Turnierfavoriten FC Weisingen. Diese hatten all ihre Spiele mit 4:0 oder 3:0 gewonnen. Da wussten wir, was uns erwartet. Sie waren äußerst kombinationssicher und ließen kaum eine Torchance aus, ja liefen mit Ball manchmal fast ins Tor. Jedoch hatte die Chance auf das Finale und Turniersieg nochmal unseren Ehrgeiz entfacht und wir begannen jetzt richtig Fußball zu spielen. Wie erwartet begannen die Weisingerinnen ernormen Druck aufzubauen, doch konnten wir dem auch eine halbe Spielzeit Stand halten und unsererseits durchaus mal vor deren Tor kommen.
Jedoch erlaubten wir uns einen Stellungsfehler in der Abwehr und jeder noch so kleine Fehler wird eben gegen diesen Gegner bitter bestraft. So sicher wie manche eben ein Getränk aus dem Kühlschrank holen, schob deren Stürmerin und Turniertorschützenkönigin den Ball zum 0:1 ein und ließ unserer Torhüterin keine Abwehrchance. Jetzt versuchten wir nochmal alles und stellten unser System um, um die Partie noch zu retten.
Kurz gesagt, es funktionierte auch nicht: gleiches Spiel und wieder ein Stellungfehler auf der gleichen Seite, Torabschluss und es stand 0:2. Dabei sollte es auch bleiben. Wir mussten anerkennen, dass trotz gutem Spiel der Gegner einfach noch ein Level besser war. Mehr war nicht drin, aber immerhin hatten wir das beste Ergebnis gegen sie erzielt, einschliesslich dem dann folgenden Finale (das 3:0 für FC Weisingen ausging). Das sahen auch viele andere Trainer so. Also blieb uns das Spiel um Platz 3.

Spiel um Platz drei:
Das Spiel um Platz 3 bestritten wir gegen den FFC Bad Aibling, die auch ihr Halbfinale gegen die SG Eurasburg/Rinnenthal mit 0:1 verloren hatten. Das hieß, sich im letzten Spiel nochmal zu konzentrieren und alle Kräfte mobilisieren an diesem sehr langem Turniertag - es war schon 18.35 Uhr. Und die Mädels haben es geschafft, sich nochmal zu motivieren. Wir konnten einige schöne Chancen herausspielen, die aber zumeist von der besten Torhüterin des Turniers vereitelt wurden oder knapp daneben gingen. Umgekehrt ließen wir auch nicht allzu viel zu und deren starke Stümerinnen konnten sich nicht wirklich durchsetzen.
In der siebten Minute gelang uns das Kunststück eine Direktabnahme vor dem Strafraum an den Innenpfosten zu zirkeln und er schlug unhaltbar zum 1:0 für uns ein. Da hieß es dann noch 3 Minuten über die Zeit zu bringen und das schafften wir auch.

Bei der Siegerehrung wurden wir sogar nochmal überrascht. Farhana wurde von den (anderen) Trainern des Turniers noch ins Dreamteam gewählt.
Mit dem dritten Platz hatte sich für uns alle das Turnier und die weite Anfahrt wirklich gelohnt. Alle Teams waren nett und fair, vielleicht ergibt sich mal ein Freundschaftsspiel.

Abschlusstabelle:
1. FC Weisingen
2. SG Eurasburg/Rinnenthal
3. FC Ottobrunn
4. FFC Bad Aibling
5. SV Mering
6. TSV Schwaben Augsburg 1
7. SGM Jungingen/Westerstetten
8. TSV Friedberg
9. TSV Schwaben Augsburg 2

DruckenE-Mail