E-Mädchen: E-Mädchen nehmen mit beachtlicher Leistung an einem D-Juniorinnen Turnier teil und werden Vierte

27.01.2018:  Zum Jahresauftakt nahmen wir mit unseren E-Mädchen gleich an einem U13 Turnier teil und das kam so:
Als wir zum 1. Oktober 2017 durch ein verschobenes Punktspiel plötzlich spielfrei bekamen, suchten wir wenigstens einen auch spielfreien Testspielgegner und fanden u.a. die D-Mädchen vom VfR Garching. Das Spiel fand aber doch nicht statt, da Garching kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste. Schade, aber als Ausgleich wurden wir zu deren Hallenturnier im Januar eingeladen, dass wir natürlich zusagten.

Der Modus: Es gab sechs Teams, die jeder gegen jeden spielten. Ein Team bestand aus - wie ab D-Junioren üblich - 4 Feldspielerinnen und einer Torhüterin (zusätzlich waren maximal 5 Auswechselspielerinnen erlaubt).

Außer uns nahmen teil: SpVgg Höhenkirchen, DJK Würmtal/Planegg, SVA Palzing, SV Pullach und natürlich der VfR Garching.

Der Turnierverlauf:
Wir stiegen erst mit dem dritten Spiel ins Turnier ein, somit konnten wir alle anderen schon mal begutachten. Da wir nur bei zwei Teams die Trainer kannten, waren diese aber weitestgehend Unkannte für uns.
Im ersten Spiel gegen Höhenkirchen war genau dies der Fall und so musste man nach einigen Spielminuten schon das 0:1 nach einem Fernschuss, deren Spielerin zu spät attackiert wurde, hinnehmen. Solche Dinge werden eben bei der U13 sofort bestraft. Wer jetzt damit gerechnet hatte, dass unsere Mädels dies so einfach hinnehmen würden, wurde des Besseren belehrt. Die Mädels hatten sich die Traineransprache im Vorfeld zu Herzen genommen, das Gegentor fungierte als eine Art Weckruf und sie fanden erst zum Spiel. Nach druckvollen Spiel und flüssigen Kombinationen, zirkelte unsere Spielerin von rechts den Ball fulminant ins linke untere Eck. Die Torhüterin war machtlos und es stand 1:1 zur Halbzeit des Spiels. Wir ließen nicht nach und nach einem Lattenknaller, folgten mehrere Torchancen, bei denen der Ball drei mal gefühlt, die gegenerische Torlinie überquerte, aber es sollte einfach nicht sein. Ein gutes Spiel gemacht, einen Rückstand aufgeholt, den Gegner überrascht, das war schon einmal ein guter Einstand. Dennoch war sogar noch mehr drin.
Jetzt hatten wir nur ein Spiel Pause und es ging schon zum nächsten - was wir so gesehen hatten - vermeintlich stärkeren Gegner, den SV Palzing. Und die traten auch gleich ziemlich robust auf und forderten ganzen körperlichen Einsatz. Aber ähnliches Spiel wie eben: wir lagen nach ein paar Spielminuten wieder 0:1 zurück. Und deja vu konnten diesen Spielstand nach ein paar Minuten wieder ausgleichen. Doch mussten wir der Physis Tribut zollen und gerieten erneut zum 1:2 in Rückstand. Wir versuchten alles, hatten aber im Abschluss kein Glück mehr, so dass diese Partie abgegeben werden musste. Nachher schien es, als ob sie gegen uns ihr bestes Spiel machten.
Auch diesmal war mehr drin, aber wir waren ja in erster Linie hier, um zu lernen und machten unsere Sache ganz gut.
Und wir hatten wieder nur ein Spiel Pause in diesem kräftezehrenden Turnier, zumal es bei vier Feldspielerinnen, überall bespielbare Banden gab. Dadurch gab es sogut wie keine Spielunterbrechung (nur Foul, Hand oder Ball über die Bande).
Nun ging es endlich gegen die Gastgeberinnen. Anfangs merkte man natürlich schon den Kräfteverschleiss der letzten zwei Partien, aber die Gegner konnten keinen Nutzen daraus ziehen, da sie den Ball nicht kontrollieren konnten. Nach der ersten Spielhälfte, die etwas zerfahren wirkte, kam unsere Stürmerin doch noch frei zum Schuss: 1:0 für uns. Garching kam nicht mehr gefährlich vor unser Gehäuse und das reichte dann auch bis zum Schlusspfiff. Wir hatten soeben den ersten Sieg eingefahren.
Jetzt hatten wir erst mal drei Spiele Pause, bevor wir gegen den SV Pullach wieder ran mussten. Das war jedoch noch einmal eine Nummer härter: diese waren physisch die soweit Stärksten und auch spielerisch fortgeschritten.
Ich glaube, dass die bislang kein Gegentor kassiert haben. Deren Chancenauswertung war auch ziemlich hoch und so waren wir superschnell im Rückstand. Und da jeder kleine Fehler sofort bestraft wurden, stand es gleich nach ein paar Minuten 0:2. Doch sogar jetzt zeigten unsere Mädels Moral, stemmten sich der drohenden Niederlage entgegen und verkürzten auf 1:2. Diesmal schafften wir es auch nicht zwei Gegentreffer
gegen den späteren ungeschlagenen Turniersieger zu egalisieren und da jeder kleine Fehler von den Pullacherinnen bestraft wurden, mussten wir sogar mit dem Schlusspfiff noch das 1:5 hinnehmen.
Doch wie gesagt, alle anderen haben gegen die zu Null verloren und wir nicht. Wir haben alles versucht, aber eben zu viele Fehler gemacht, aus denen wir lernen können.
Das sollte nicht so schlimm sein. Ein Spiel - das letzte Spiel des Turniers - hatten wir noch vor uns.
Und das war gegen den DJK Würmtal-Planegg. Dadurch, dass es für alle das letzte Spiel war, entstand ein munterer Schlagabtausch, so daß es zur Mitte der Partie 2:2 stand. Diesmal konnten wir aber letztlich zwei Minuten vor Schluss alles klar machen. Nachdem wir zu viel vor dem Tor wollten, statt ihn mal quer zu legen, konnte unsere Stürmerin von eine Hereingabe direkt volley mit links zum Endstand von 3:2 verwandeln. Dann ließen wir nichts mehr anbrennen und somit endete das schöne Turnier.

Fazit: Wir waren uns vor dem Turnier bewußt, dass ein Turniersieg eher unmöglich war. Aber was wir daraus gemacht haben, dass war doch großartig. Wir mussten im Vorfeld auf zwei Spielerinnen verzichten, zwei die dabei waren kamen sehr kurz von Krankheit zurück und eine hatte sogar ein Debüt auf ihrer Position. Und dann noch zwei Siege, ein "gutes" Unentschieden, eine knappe Niederlage und ein Tor gegen den Turniersieger (der die meisten Partien - wenn nicht alle anderen - zu Null gewann). Wer hätte das für möglich gehalten ? Bei sieben Punkten, "nur" Platz vier. Mit einer noch besseren Chancenausbeute wäre sogar noch mehr drin gewesen. Platzierung egal - Hauptsache gut gespielt.

Abschlusstabelle:
1. SV Pullach
2. SpVgg Höhenkirchen
3. SVA Palzing
4. FC Ottobrunn
5. DJK Würmtal-Planegg
6. VfR Garching

Drucken E-Mail