E1-Mädchen gewinnen Spiele gegen Höhenkirchen und Markt Schwabener Au bei der ersten Runde des Merkur Cups 2018 - eine Runde weiter

12.05.2018: Die erste Runde fand in Schwabhausen bei herrlichem Wetter statt. Da sich beim weiblichen Nachwuchs immer weniger anmelden, wurde in den meisten (bis auf zwei) Gruppen nur mit drei Teams gespielt. Unsere Gegner heute waren die SpVgg Höhenkirchen und die SpVgg Markt Schwabener Au. Beim ersten Spiel hatten wir es mit überwiegend dem Team zu tun, die schon bei den D-Juniorinnen mitspielen, aber da zwei von drei weiterkommen, wollten wir dies auch schaffen.

Wir legten gut los - nach der Schlappe vom letzten Wochenende waren wir natürlich motiviert - und erspielten uns gleich ein paar Torchancen, noch nicht zwingend, aber immerhin. Den ersten Fernschuss gaben die Höhenkirchnerinnen ab, der jedoch um einiges hoch rechts neben unserem Tor vorbeiging. Im direkten und klasse ausgespielten Konter ließ die FCO Stürmerin mit einem Schuss ins Kreuzeck keine Chance. 1:0 für uns. Die Freunde währte allerdings nicht lange, denn in einem gelungem Kombinationsspiel rutsche unserer Torhüterin ein nicht allzu scharfer Torschuss durch ihre Handschuhe.
Jetzt war aber richtig Schluss mit Lustig, und es sollte deren letzter Torschuss gewesen sein. Es stachelte den Ehrgeiz der FCO Mädels erst recht an, und wir ließen die Höhenkirchnerinnen nicht mehr vor unser Tor. Demzufolge erhöhten wir vor der Halbzeit noch auf 2:1 und 3:1.
Das es ein kurzweiliges Spiel war, sah man daran, dass die Zeit gefühlt kaum verstrich. In der Halbzeit zwei setzten wir schließlich unser Pressing fort und Tor Nummer vier und mit einem weiteren Knaller ins Kreuzeck markierten wir noch das 5:1.
Als noch ein paar Minuten zu Spielen war, nahmen wir noch ein oder zwei Gänge raus und so kamen die Höhenkirchnerinnen noch auf 5:2 und mit dem Schlusspfiff auf 5:3 heran.

Im Spiel zwei ging es nach einer längeren Pause (denn wir hatten das letzte Spiel an diesem Tag) noch gegen die SpVgg Markt Schwabener Au und um die Platzierung.

Wir kombinerten uns schon einige Spielstationen vom Anstoß zum gegnerischen Tor und so konnte gleich der erste Angriff zur 1:0 Führung ausgenützt werden. Daraufhin versuchte es die Markt Schwabener Au hauptsächlich mit Fernschüssen, die aber ihr Ziel weit verfehlten. Im Gegensatz zu unseren Angriffen, bei denen wir auf 2:0 und 3:0 zur Pause erhöhten. Wir hatten schon weit vorher wieder unseren Torschützinnen eine Pause gegönnt, so plätscherte das Spiel anschließend etwas dahin. Wir hatten einige Torchancen, die wir nicht nutzten und die Markt Schwabener Mädels kamen gar nicht vor unser Tor. 
Bis schließlich kurz vor Schluß sich eine Markt Schwabenerin durch eine Einzelaktion sich durch die Mitte tankte und den Anschlußtreffer zum 3:1 markierte. Das weckte uns wieder auf und dieses Mal stellten wir in der Schlußminute den alten Abstand von drei Toren wieder her. Endstand 4:1.

Fazit: Die erste Runde haben wir schon mal gut überstanden. Den Gastgebern gebührt auch wieder ein Sonderlob für die gute Organisation. Dieses Mal gab sogar Obst (das sehr begehrt war), Pommes, Grillwürstchen und stilles Wasser. Das findet man nicht überall. Ansonsten tadellose Spielflächen, für die Schiris gab es - glücklicherweise - nicht viel zu tun und saubere Sanitäranlagen.
Eins hätten wir uns noch gewünscht: der Spielplan (Zeiten) wurde mehrfach geändert. Es wäre gut, das vorher oder so früh wie möglich zu wissen, da einige vielleicht vorher weg müssen.
Und vielleicht könnten auch die Ergebnisse aller Teams an alle beteiligten Teams gemailt werden.
Auf jeden Fall freuen wir uns auf die zweite Runde, die dann am 24.6. ab 10.00 Uhr in Moosinning stattfinden wird.

Drucken E-Mail