U13 Jungs gewinnen Testspiel gegen den ESV München

03.07.2021: Bei strahlendem Sonnenschein stand heute der 2. Großfeld-Test unserer D-Jungs U13 beim ESV München auf dem Programm. Zwar fehlten wieder ein paar der Stammspieler, aber so bot sich die Chance für alle anderen, mehr Spielpraxis gegen die U13-2 des ESV zu sammeln. Und es ging gleich mit einem Paukenschlag los! Bereits in der 2. Spielminute holten unsere Jungs eine Ecke heraus, die Paul von der linken Seite weit in den Strafraum brachte. Von dort prallte der Ball in den Rückraum zentral zu Sebastian ab, der nicht lange fackelte und den Ball von der Strafraumkante in den linken Winkel setzte. Das motivierte die Jungs natürlich noch mehr und so machten sie gerade in der Anfangsphase richtig Druck nach vorne.

 

Mit der Zeit fand aber auch der ESV besser ins Spiel. Gerade über die Außenbahnen kamen sie immer wieder bis zum Strafraum, allerdings fehlte der letzte Pass oder unsere Verteidiger oder Fynn im Tor waren zur Stelle. In der 19. Minute waren aber erstmal wir wieder dran. Über rechts gelangte der Ball in den Strafraum, wo Moritz N. und Paul mehrere Gegenspieler auf sich zogen. Paul behielt den Überblick, bediente auf der halblinken Seite Konrad, der mit links zum 2:0 traf. Kurz vor der Halbzeit gelang den Gastgebern noch der Anschlusstreffer. Wieder einmal rollte einer ihrer schnellen Angriffe. Nach einem gut getimeten Pass, brach der aufgerückte rechte Defensivspieler am Strafraum durch. Fynn gab im Tor zwar noch alles und warf sich im Eins-gegen-Eins entgegen. Der abgewehrte Ball prallte wieder unglücklich gegen den Schützen und von dort direkt ins Tor. Dabei traf auch noch der Schuh des Angreifers Fynn am Kopf, der nach einer kurzen Unterbrechung weitermachen konnte. Mit diesem Pausenstand konnten sich die Jungs verdient von der intensiven ersten Hälfte ausruhen.

In der zweiten Halbzeit wollten es die Jungs vom ESV wie erwartet nochmal wissen und warfen alles nach vorne. Unsere Defensive hielt aber und ließ keinen Treffer zu. Umgekehrt eröffneten sich uns so nun auch Räume, die die Jungs gekonnt nutzten. Ein abgewehrter Ball landete im hinteren Mittelfeld zentral bei Paul. Der schaltete schnell, sah den noch vor der Mittellinie startenden Moritz N. und spielte einen weiten Pass direkt in seinen Lauf. Unter Druck behielt Moritz die Nerven, zog vor dem herauseilenden Keeper im Strafraum nach rechts und traf zum 3:1.

Ganz zum Schluss wurde es dann nochmal spannend. In der 67. Minute schoss ein ESV Spieler einem unserer Verteidiger im Strafraum gegen die Hand, die er zum Schutz vor den Körper hob, was vom Unparteiischen als Handspiel gewertet wurde und damit Strafstoß bedeutete. Fynn war zwar im richtigen Ecke, konnte aber den erneuten Anschlusstreffer zum 2:3 ncht verhindern.

Auch wenn die Kraft nun merklich nachließ, wurden alle weiteren Angriffe wieder durch unsere Hintermannschaft entschärft. Ganz zum Ende wäre es sogar fast noch deutlicher ausgefallen. Konrad schloss von halbrechts aufs Tor ab, allerdings gab der Torwart alles und konnte den Ball mit letztem Einsatz abwehren. Den Abpraller nahm Moritz aus rund 15 Metern Volley, aber schon wieder war der Keeper aufgesprungen und hielt auch diesen Ball spektakulär.

Dann war Schluss und die Jungs konnten nach dem Unentschieden am letzten Wochenende ihren ersten Sieg auf dem Großfeld bejubeln. Auch wenn die Spieler vom ESV immer wieder druckvoll vors Tor kamen, war das Ergebnis aufgrund der Anzahl der klareren Torchancen verdient. Bereits nächsten Samstag geht es um 13 Uhr gegen den FC Hellas München weiter.

Drucken