Heimsieg der F-Mädchen 07.02.16

1. Platz der F-Mädchen beim eigenen Hallenturnier

 

Beim vereinseigenen Hallenturnier traf die vielzitierte Fußballweisheit voll zu „der Angriff gewinnt ein Spiel, die Abwehr ein Turnier“, für diese müsste man eigentlich € 5.- in die Phrasenkasse zahlen. Es trafen sich die sechs Teams der SpVgg Markt Schwabener Au, FC Langengeisling, SV Baldham-Vaterstetten, FFC Wacker München, SpVgg Höhenkirchen und FC Ottobrunn, wobei jeder gegen jeden jeweils 10 Minuten spielte. Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Mädchen der Markt Schwabener Au und konnte als Sieger mit 1:0 vom Platz gehen.

Das nächste Spiel verlor man knapp mit 1:0 gegen Baldham-Vaterstetten. Und das dritte Spiel gegen den FC Langengeisling gewannen wir wieder knapp mit 1:0. Im gesamten Turnier in fast allen Spielen fielen nicht sehr viele Tore und es gab darüber hinaus auch noch viele Unentschieden.

 

Daraus folgte: das Turnier war sehr ausgeglichen, jedes Tor war Gold wert und man konnte sich sogar auf einen guten Tabellenplatz noch Hoffnung machen. Somit sollten die nächsten Spiele die entscheidenden werden. Im Spiel vier gegen Wacker München war man zwei Minuten lang gehörig unter Druck und kam gar nicht aus der eigenen Hälfte. Somit fiel der erste Treffer der Partie für Wacker in dieser Phase, ärgerlich, dass es auch noch ein Eigentor war, bei dem eine Spielerin im Strafraum angeschossen wurde. Umso beachtlicher war es, dass sich unsere Mädels daraufhin vom Druck befreien konnten und ihrerseits zu Torchancen kamen und eine davon führte auch zum mehr als verdienten 1:1. Hervorzuheben ist dabei auch der Ruck, der durch das Team ging und jede Spielerin über sich hinauswuchs. Das war der siebte Punkt für den FCO. Im letzten Spiel standen wir dem leicht favorisierten Höhenkirchener Team (die zuvor 4:0 gegen Markt Schwaben spielten) gegenüber. Man neutralisierte sich, so dass am Schluss ein relativ ereignisloses 0:0 heraussprang. Das Turnier war vorüber für uns mit acht Punkten und einem Torverhältnis von 3:2 als auch für Höhenkirchen, die somit sieben Punkte hatten.

Es gab aber noch zwei Spiele:
1. FFC Wacker München - FC Langengeisling: Wacker hatte sechs Punkte und bei einem Sieg neun und damit wären sie Turniersieger gewesen. Aber glücklich für uns: sie konnten die spielerische Überlegenheit nicht ummünzen und das Spiel endete 0:0.
2. SpVgg Markt Schwabener Au - SC Baldham-Vaterstetten: Baldham hatte gegen uns gewonnen, bei einem potentiellen 1:0 Sieg gleiches Torverhältnis mit uns gehabt und zudem hatte Markt Schwaben bisher nur ein Unentschieden auf dem Konto. Aber auch wieder glücklich für uns: Markt Schwaben zeigte ihr bestes Spiel und gewannen 2:1.

Somit standen wir mit zwei 1:0 Siegen und zwei Unentschieden als Turniersieger fest. Das war minimalistisch und kurios, aber spannend.
Tabellenendstand:

 

     Team Punkte Tore
1. FC Ottobrunn 8 3:2
2. SpVgg Höhenkirchen 7 5:1
3.  FFC Wacker München  5:3 
4.  SC Baldham Vaterstetten  4:4 
5.  FC Langengeisling  3:4 
6.  SpVgg Markt Schwabener Au  4 4:6 

 

Darüber hinaus gab wieder viel zu loben:
1. der reibungslose Ablauf des Turniers,
2. die ausgeglichene Besetzung, bei der fast jedes Team gegen jedes gewinnen konnte und dadurch die Spannung für alle Zuschauer.
3. die tolle Moral des FCO Teams, das auch bei einem Rückstand nicht aufgab,
4. die trainerische und taktische Meisterleistung: viele Mädchen, vor allem in dem Abwehr sagten wegen des Ferientermins ab und es musste umdisponiert werden.
5. und zuletzt auch die Schiedsrichterleistungen.
Letztlich hatten wieder alle gewonnen und wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere und Spiele.

Bericht von Oliver Allenbacher

 

 

Drucken E-Mail