Aktuelle Termine / Vorschau

Aktuelles:

Ihr unsere Trainingsbekleidung von
Macron online bestellen.

Näheres dazu findet ihr unter der Rubrik “Kollektion”.

Ähnliches Foto



C2-Juniorinnen: wieder daheim gegen FSV Höhenrain gewonnen

06.10.2019: Nachdem wir die ersten zwei Spiele in herrlichem Wetter spielen konnten, zog heute der Herbst ein. Geregnet hat es allerdings in der Nacht und danach, so dass wir bei ca. 9° C vom Regen verschont blieben.

Der FSV Höhenrain hatte spielfrei und ein Spiel verschoben, so dass auch dieses Spiel für sie zu einer Premiere geriet.
Gut für uns, weil wir das Überraschungsmoment für uns hatten und schon in der 2. Spielminute zum 1:0 einnetzen konnten. Das gab dem Team Sicherheit und war ziemlich schnell klar, dass wir das Spiel nach dem Rückstand letzte Woche wohl eher
schnell entscheiden wollten. So stimmten schon viele Lauf- und Passwege, so daß auch durch geballte Power im Mittelfeld in den Minuten 10 und 14 schon zu Treffer 2 und 3 kamen.
Danach wurde wieder einige Chancen nicht genützt, bevor dann auch der FSV Höhenrain zu einer guten Torchance kam. Glück für uns: sie hatten ihr Zielwasser nicht dabei.
Kurz vor der Halbzeitpause nahm eine Mittelfeldspielerin ihr Herz in die Hand und dribbelte sich in den Strafraum und schloss mit einem Schuß ins lange Toreck ab.
Halbzeitpause und 4:0 für uns. Wir hatten uns vorgenommen, gut weiter zu machen und das Spiel über die Runden zu bringen.
Das klappte auch ganz gut bis ca. 2/3 des Spiels, als sogar ein Kunstschuß a la Van Basten (EM 1988 wenn sich da einer noch daran erinnert) mit links aus spitzem Winkel von rechts ins Tor zum 5:0 fand.
Blöd war nur, dass unsere Mädchen zu diesem Zeitpunkt wohl schon in der Kabine waren. Da haben auch auf anderen Level manche Probleme gehabt.
Bisher hatten wir das gut gemacht und die Mädchen von Höhenrain nicht ins Spiel kommen zu lassen, die waren auch wieder großer und älter. Zum Schluß gelang das nicht mehr so gut.
Durch einen Schnitzer in der Abwehr luden wir sie mit einem Gegentor wieder ein und bei dem komfortablen Vorsprung konnten die Mädels sich nicht mehr aufraffen, wirklich noch viel zu tun und vorne wurden die Bälle oft verschenkt.
So kam es, wie es kommen musste: in Minute 62 fingen sich die Mädels noch den zweiten Gegentreffer zum Endstand zum 5:2.

Fazit: einige brillante Momente in jedem Spiel reichen bisher noch zum Sieg, so daß wir jetzt in Tabelle erst mal ganz oben stehen. Das kommt sicher wieder überraschend, zumal immer wieder und noch wichtige Stammspieler fehlten und einiges zu verbessern ist.

Drucken E-Mail

C2-Juniorinnen: nächstes Heimspiel mit 2:1 gegen SG FC Issing/SV Fuchstal gewonnen

22.07.2019: Diesmal waren die Bedingungen bedeutend besser: Der Schiedsrichter war super pünktlich, das Wetter moderat und der Gegner ein Gegner

Und schon wieder besuchte eine uns unbekannte Mannschaft von der Spielgemeinschaft FC Issing/SV Fuchstal im Landkreis Landsberg gelegen, die noch kein Team von Ottobrunn gespielt hatte.
Leider fehlten immer noch drei Stammspielerinnen, aber das bot für die anderen auf jeden Fall Chancen.
Die ersten Spielminuten begannen etwas nervös, aber wir hatten schon mal mehr Ballbesitz, vor der gegnerischen Strafraum war leider Schluss.
Dann konnte sich Issing befreien und gleich einer ihrer ersten Flugbälle wurde unglücklich nach hinten in Strafraumnähe abgefälscht. Eine Issinger Stürmerin stand frei und ließ sich in der 4. Spielminute das Tor nicht nehmen.
Das bedeutete das 0:1 und gab des Issingerinnen natürlich Auftrieb. Jedoch kämpften sich unsere Mädels sich wieder zurück ins Spiel und wurden gleich in der 9. Spielminute durch die Mitte links mit dem Ausgleichtreffer zum 1:1 belohnt.
Und der gab unseren Mädels wiederum Auftrieb: wir konnte ein paar Mal durchkombinieren und in den gegnerischen Strafraum vordringen. Leider wurde die daraus resultieren Torchancen nicht genützt.
Auch der Gegner hatte noch ein paar Chancen, die in der letzten Sekunde von der Abwehr vereitelt werden konnten. So gingen wir mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.
In Halbzeit zwei sollte sich auch die gute Kondition der Mädels bezahlt machen. Gute Kombinationen durch die Mitte und schöne Laufwege der Außenverteidigerinnen brachten den Ball ein ums andere Mal vors Tor der Issingerinnen.
Dass das Tor zum 2:1 gleich nach der Halbzeit fiel, läutete unsere stärkste Phase ein. Nach dem Führungstor erspielten wir uns noch einige Chancen, aber wieder wollte der Ball nicht mehr ins Tor.
Der Elan flaute in den letzten 10 Minuten etwas ab, aber unsere Abwehr stand gut, so dass es schließlich beim Endstand von 2:1 blieb.

Fazit: Im zweiten Spiel war schon einiges Gutes zu sehen, manche Aktionen haben allerdings noch Luft nach oben. Nächste Woche ist spielfrei und dann kommt der SV Höhenrain, die noch kein Spiel absolvieren durften.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Aktuelle Spielergebnisse

Laden...