Aktuelle Termine / Vorschau

Im Winter veranstaltet der FCO wieder zahlreiche Hallen-Turniere.
Eine Übersicht findet ihr hier: Turnier

Neue Kollektion beim FCO:

16.12.2017 (Samstag) - ab 09.00 Uhr E-Mädchen Turnier und 17.12.2017 (Sonntag) - ab 09.00 Uhr D-Mädchen Turnier beim TSV Hohenbrunn

20.01.2018 (Samstag) - ab 9.30 bis 18.00 Uhr Neujahrsfeier in drei Gruppen

27.1.2018 (Samstag) 9.30 bis 12.30 Uhr. U13 - Hallenturnier beim VfR Garching.

Fußball-Feriencamp

E-Jungs gewinnen Derby mit 3:2

21.10.2017: Nachdem wir mit zwei Niederlagen gegen den SV Schwarz-Weiß München und den FC Stern in die Saison gestartet waren, konnten wir letztes Wochenende unseren ersten Sieg gegen die Fortuna Unterhaching (2:0) feiern. An unserem 4. Spieltag stand nun das Derby gegen den TSV Ottobrunn an. Nachdem wir uns auf ein schweres Spiel eingestellt haben, gingen die Jungs sehr konzentriert zu Werke. Bereits in der 3. Spielminute hieß es Freistoß für uns aus gut 20 Metern - eine Aufgabe für Jakub!

Weiterlesen

DruckenE-Mail

E-Mädchen: Heimspiel gegen den FC Moosinning 9:1 gewonnen

22.10.2017:
Binsenweisheit: Der Rasen war wieder etwas nass, weil es die ganze Nacht geregnet hatte. Der Ball könnte schnell werden.
Heimspiele waren in gewöhnlich im Gegensatz zu Auswärtsspielen nicht gerade unsere Stärke, vielleicht lag es am Lampenfieber vor heimischen Publikum. Zusätzlich kam der Gewinner der
Münchner Staffel KF01 von 2016/17 und MerkurCup Dritter FC Moosinning zu Gast. Würde unser Mädels der Herausforderung gewachsen sein und vor allem auch von Anfang an eine gute Leistung abrufen können ?
Jedenfalls hatten wir gegen den FC Moosinning noch keine positive Bilanz aufzuweisen.
Immerhin hatten die letzten Ergebnisse die Hoffnung genährt, dass wir uns auf dem Weg der Besserung befinden.
Die ersten Minuten zirkulierte schon recht forsch der Ball in unseren Reihen und wir befanden uns meist in der gegnerischen Spielfeldhälfte. Das wünschen sich eigentlich alle Trainer.
Es ist gut anzusehen, dass wir von Anfang Druck machten, somit war ein Treffer nur eine Frage der Zeit. Und in der 6. Spielminute war es dann soweit. Eine scharfe Ecke konnte von eine FCM
Spielerin nur noch ins eigene Tor befördert werden. Komischerweise wiederholten sich so die Ereignisse vom letzten Spiel. Die nächsten Treffer machten wir wieder selber, aber es dauerte
eben bis zur Minute 15, bis unsere Stürmerin im Torraum frei zum Abschluss kam. Den ersten Schuss konnte die Torfrau noch parieren, aber gegen den Nachschuss war sie machtlos: 2:0 für uns.
Weitere sechs Minuten sollte es bis zum dritten Treffer dauern. Wieder sehenswerter Kombinationsfußball und ab durch die Mitte. Und da wir gerade dabei waren, dauerte diesmal nur zwei Minuten bis zum vierten Treffer.
Dann war Halbzeitpause. Man war versucht, das letzte Spiel zu kopieren. Es kamen erst mal frische Kräfte ins Spiel und man war gespannt, wie unser Spiel in der zweiten Hälfte seine Fortsetzung finden würde.
Es dauerte wieder acht Minuten bevor der erste Treffer fiel, nachdem einige Chancen ausgelassen wurden und Mooosinning zum gefühlt 100. Mal zur Ecke geklärt hatte.
Kombination um den Strafraum herum, gute Schussposition und ab durch die Mitte, ein bewährtes Rezept. Bevor es irgendwem zu langweilig wurde, erhöhten wir mal kurz die Schlagzahl und die nächsten Treffer fielen im Minutentakt,
vor allem durch ein Einwechselspielerin, die in Minute 35 und 36 traf. Ihre schnelle Reaktion im Strafraum war eine zu große Herausforderung für die generische Abwehr.
Minute 37 brachte dann auch noch zur Abwechslung einen Distanzschuss zum 8:0, wie beim letzten Mal eben. Moment mal: es gab da noch eine Kombination in Minute 39 zum 9:0.
Am Schluss war die Luft ein bisschen raus und tatsächlich kamen die Moosinningerinnen noch vor unser Tor. In einem ziemlich undurchsichtigen Gewühl konnte der Ball nicht geklärt werden.
Eine Moosinningerin reagierte und bugsierte den Ball noch in der 50. Minute über die Linie. Somit ging der FC Moosinning, der ja nach eigener Aussage eine weite Anreise hatte, nicht mit leeren Händen aus. Es kam noch eine Diskussion auf, ob der Ball nicht von ihr mit der Hand gespielt wurde. Aber sogar Maradonna hat seinerzeit dies geschafft im WM Viertelfinale Argentinien-England 1986 und es sahen Millionen zu. Da war es ein WM Viertelfinale, heute nur ein E-Mädchen-Spiel, dass schon mehr als entschieden war.

Fazit: Das Spiel war spielerisch wieder eine Verbesserung. Endlich wurde in dem Kombinationsspiel alle Spielerinnen und Mannschaftsteile mit einbezogen.
Der FC Langengeisling hat uns leider gestern nicht den Gefallen getan, zu verlieren, so daß es auf ein "Gipfeltreffen" dort am 28.10. hinauslaufen wird.
Trotz bestem Torverhältnis "nur" Platz drei, das müssen wir ändern. Und die Bilanz gegen den FC Langengeisling, was bisher immer gut (bisher sind wir nur in der Halle aufeinander getroffen).

DruckenE-Mail

Weitere Beiträge ...

Aktuelle Spielergebnisse

Laden...