Erfolgreicher Hinrundenabschluss unserer C-Junioren U14

30.10.2021: Letzter Spieltag in der kleinen 8er-Gruppe, die es in sich hatte. Schön, dass alle Spiele nach der Pandemie stattfinden konnten, auch wenn aufgrund der Impfungen immer wieder Jungs nicht spielen konnten. Impfen geht vor!

Nach zuletzt zwei Siegen wollten die Jungs heute die Hinrunde positiv abschließen. Die Bedingungen in der BSA Feldbergstraße bei der U14-2 des TSV Trudering waren bei strahlendem Sonnenschein perfekt. Die Vorzeichen standen auch gut, da die Truderinger bislang schon viele Tore einstecken mussten und mit drei Punkten auf dem vorletzten Platz standen. Allerdings hatten sie sich durch einige Spieler der 1. Mannschaft verstärkt, die an diesem Wochenende spielfrei hatten.

Um nicht gleich am Anfang ein unnötiges Risiko einzugehen, starteten wir mit einem 4-3-3-System. Und es ging auch gleich gut los. Philipp, der nach zwei Spielen Impf- und Verletzungspause wieder mit an Bord war, gab rechts vorne richtig Gas. In der 4. Minute lief er seinem Gegenspieler auf und davon, passte aus vollem Lauf scharf nach innen, wo ein Truderinger Spieler vor dem einschussbereiten Moritz N. nur ins eigene Tor zum 0:1 klären konnte.

Und Philipp machte genauso weiter: die nächste Flanke konnte zwar noch abgefangen werden, aber in der 12. Spielminute klappte es erneut. Er zog mustergültig bis zur Grundlinie durch, spielt wieder präzise nach innen, wo er Moritz N. fand, der alleine vor dem Tor problemlos zum 0:2 traf. Man merkte, dass die Offensive heute Lust auf Tore hatte. Nur vier Minuten später schickte diesmal Paul Moritz N., der aus spitzem Winkel von rechts abzog. Der Keeper konnte nur mit Mühe parieren, aber Philipp war hellwach, sprintete quer durch den Strafraum und spitzelte den Ball über die Linie, bevor sich der Torhüter dazwischen werfen konnte. 0:3!

Wer jetzt meinte, dass es ein Spaziergang wird, hatte sich leider getäuscht. Das Spiel flaute deutlich ab und es schlichen sich immer mehr Fehler ein. Die Pässe wurden nicht mehr sauber gespielt, die Arbeit nach hinten und die Konzentration ließen nach. Daher durften wir uns auch nicht beschweren, dass die Gastgeber in der 33. Minute ihre Chance nutzten und zum 1:3 verkürzten. Gut, dass kurz darauf zur Halbzeitpause gepfiffen wurde, in der sich die Jungs sammeln konnten.

Zu Anfang des 2. Durchgangs lief noch nicht alles rund, wobei die Truderinger nun alles versuchten, um nochmal ran zu kommen. Aber auch wir hatten immer wieder Chancen. In der 46. Minute verlängerte Moritz N. einen weiten Ball mit dem Kopf zu Patrik, der auf der linken Seite schneller als sein Gegenspieler war. Im 1-gegen-1 gegen den Keeper bewahrte er die Nerven und erhöhte auf 1:4. Allerdings nutzten die Truderinger nur eine Minute später die fehlende Zuordnung in unserer Defensive und kamen erneut zum 2:4 heran. Mit der Zeit ließ dann aber die Kraft der Gastgeber nach. Und dies beflügelte unsere Jungs. In der 59. Minute kam Paul auf halbrechts in eine gute Schussposition, nahm sich ein Herz und hämmerte den Ball aus rund 18 m halbhoch links über den Torwart hinweg ins Tor. Und das wars noch nicht. In der 68. Minute gab es nach einem Foul halblinks kurz vor dem Strafraum nochmal einen Freistoß. Moritz N. nahm sich der Sache an und brachte den Ball an der Mauer vorbei aufs Tor. Der Truderinger Torwart konnte den Ball nicht sofort festhalten, so dass Jakub blitzschnell reagierte und zum Endstand von 2:6 traf.

Zwar war das sicherlich nicht das beste Spiel der Jungs, aber letztendlich verdient, auch in dieser Höhe, gewonnen. Und das wars dann auch schon mit der Hinrunde. Nach vier Niederlagen zu Beginn holten die Jungs zum Ende drei Siege. Mit neun Punkten war es am Ende Platz 6. Die Gruppe war leider etwas unglücklich zusammen gestellt. Wobei der BFV nicht wissen konnte, dass Teams als U14-2 mit ihrer 1. Mannschaft spielen, während die U14-1 in der anderen Gruppe eine Niederlage nach der anderen kassierte. Jetzt heißt es erstmal, gut durch den Winter zu kommen und in der Rückrunde in einer neuen Gruppe wieder anzugreifen.

Drucken