E-Mädchen: Allianz E-Mädchenturnier des TSV Grünwald: 6. Platz

12.02.2017:  Am Sonntag ab 11.30 Uhr hatten wir unser letztes Hallenturnier im Jahr 2017, bei dem wieder 8 Teams teilnahmen.
Dies waren in Gruppe 1 der TSV Haar, der FC Moosinning, der SV Pullach und der Gastgeber TSV Grünwald. In der Gruppe 2 waren der FC Fasanerie Nord, der TSV München Solln, die SpVgg Höhenkirchen und unser Team. Nur so am Rande: das Turnier wurde als "stark" gemeldet und somit viele Teams in ihrer Freiluft Staffel fast oder kein Spiel verloren haben.

Der Modus:

In der Vorrunde wurde jeweils in den Gruppen jeder gegen jeden 10 Minuten gespielt, wobei ein Team aus 5 Feldspielerinnen und einer Torhüterin bestand (zusätzlich waren maximal 4 Auswechselspielerinnen erlaubt). Einzige kuriose Neuigkeit: in den Entscheidungspielen (ab Halbfinale und Platzierung) wurde eine Verlängerung um jeweils eine Minute angesetzt, wobei jedes Team mit einem Spieler weniger auf dem Feld war. In einem Halbfinale Moosinning gegen Fasanerie kam diese Regel dann auch zum Tragen.

Der Turnierverlauf:
Im ersten Spiel des gesamten Spieltags ging es für uns gleich gegen den uns wohlbekannten FC Fasanerie Nord, die in unserer Staffel all ihre Spiele gewonnen hatten.
Trotzdem gelang es uns, dagegen zu halten und das Spiel offen zu gestalten, so dass es nach halber Spielzeit immer noch 0:0 stand.
Allerdings konnten unsere Mädels noch nicht ins nötige Gegenpressing erzeugen, das wäre wichtig gewesen, da die Fasanerie immer mit einem 2:3 System spielten, das heißt mit drei Stürmerinnen. So konnten sie einen kleinen Abwehrfehler zum 1:0 ausnutzen. Es war nicht insgesamt schlecht, aber im Strafraum entscheiden eben Milisekunden, und da waren wir entgegen unserer sonstigen Aufmerksamkeit, etwas zu spät. Dies war dann auch der Endstand. Wie gesagt, für einen Sieg fehlt uns noch die Reife und Mittel, insbesondere im Angriff, aber es war doch eine kämpferisch und moralisch gute Leistung.

Somit ging es für uns ins nächste Spiel zu den Höhenkirchnerinnen, die im ersten Spiel auch schon gewinnen konnten, zwar auch nur mit 1:0, aber immerhin, so dass in diesem Spiel fast schon über den Halbfinaleinzug entschieden wurde. Gegen Höhenkirchen konnten wir an die gute Leistung vom ersten Spiel anknüpfen und den Gegner weitestgehend neutralisieren. Obwohl das Tor größer als die oft in der Halle verwendeten Handballtore war, konnte kein platzierter Schuss sein Ziel finden und das ging nicht nur uns so, auch in den anderen Spielen waren Tore oft Mangelware, weil auch gut verteidigt wurde. Somit endete das Spiel 0:0, gut gespielt noch nichts gewonnen, kennen wir ja leider.

Jetzt hatten wir nur noch eine minimale Chance auf das Halbfinale und die lag nicht mehr in unserer Hand. Wenn Fasanerie gegen Höhenkirchen gewänne, hätten wir bei einem Sieg gegen Solln noch eine Chance. Aber es sollte anders kommen und es war nicht das erste Mal, wo sich Statistiker an diesem Tag irren sollten.
Im letzten Gruppenspiel Fasanerie gegen Höhenkirchen lief auf Fasanerie Seite ein völlig anderes Team auf - mit bisher sechs Punkten sicher weiter, konnte man sich schier alles erlauben und so spielte man auch (vielleicht auch mit Spielerinnen, die sonst nie dran kommen, keine Ahnung), so dass am Schluß eine Klatsche von 0:3 aus deren Sicht, das Endergebnis war und wir damit aus dem Turnier gekegelt waren.

Im dritten und fürs Halbfinale bedeutungslosen Spiel gegen Solln, ging es damit nur noch darum nicht Gruppenletzter zu werden.
Dennoch konnten wir gerade in den Anfangsminuten noch mehr Druck erzeugen, so dass uns zwei schnelle Treffer gelangen - 2:0 für uns.
Und so hätten wir ja auch munter weiter gespielt, aber leider fehlte uns die Cleverness, das Spiel auch so zu Ende zu spielen oder einfach nur zu verwalten.
Wir luden den Gegener noch zum Anschlusstreffer ein und machten das Spiel unnötig spannend, bei einem Untentschieden wären wir zwar trotzdem Dritter geworden (wegen dem besseren Punkt und Torverhältnis). Das Spiel endete mit einem 2:1 für uns, was das Spiel um den Fünften Platz bedeutete. Außerdem war es eine Steigerung, weil wir in der Liga gegen diese verloren haben, beim letzten Hallenturnier Unentschieden gespielt haben und jetzt eben gewonnen.

Spiel um Platz Fünf:
Der Stadionsprecher bei der Siegerehrung hatte es auf den Punkt gebracht: nach guten Spielen am Anfang, war die Luft bei uns raus.
Gegen den TSV Haar (übrigens Tabellenzweiter der KF01 Staffel punktgleich mit dem ersten Moosinning) fanden wir gar nicht ins Spiel und haben noch dazu schlecht verteidigt.
Diese Einladung ließ sich der TSV Haar nicht nehmen und so gingen sie schnell mit 2:0 in Führung und kurz vor Schluß gelang ihnen auch noch ein drittes Tor.
Fast zum Schlußpfiff gelang uns auch noch der Ehrentreffer, so dass das Spiel 1:3 aus unserer Sicht endete, was wiederum der sechste Platz bedeutete.

Vor dem Turnier hätte man diese Platzierung wahrscheinlich irgendwie geschätzt, dennoch war wie auch schon bei den Turnieren zuvor, mehr drin und wir können durchaus mithalten, es fehlt uns aber noch einiges, um uns ganz durchsetzen zu können. Übrigens wurde Höhenkirchen im Endspiel gegen Moosinning überraschend Turniersieger und wir waren das einzige Team gegen das sie nicht gewonnen hatten - kurios. Wir alle haben die Hoffnung, und wir werden dies auch schaffen, dass uns dieses gelingt. Und natürlich freuen wir uns auf weitere Turniere und dass die Saison bald wieder anfängt.

Drucken E-Mail