Info Schiedsrichter

Dein neues Hobby als Schiedsrichter?

Wir sind eine Gruppe von derzeit 6 geprüften Schiedsrichtern in allen Altersklassen, 2 weiteren derzeit in Ausbildung befindlichen Schiedsrichtern und mehreren Trainern, die zusätzlich zu ihrer Trainertätigkeit auch immer wieder die Pfeife in die Hand nehmen.

Neugierig auf uns geworden?

Schicke mir Deine Fragen rund um das Thema Schiedsrichter gerne an meine E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per WhatsApp an 0172-8652521 und ich helfe Dir gerne weiter. Natürlich kannst du mich auch gerne jederzeit am Fußballplatz ansprechen.

Du solltest für den Einstieg mindestens 13 Jahre alt sein.  

Wir nehmen auch gerne Neulinge OHNE Schiedsrichterkurs in unserer Gruppe auf, um sie behutsam an die Aufgaben eines Schiedsrichters vereinsintern heranzuführen und sie dann – bei Interesse - für den nächsten Schiedsrichterkurs anzumelden.

Eine Tätigkeit als aktiver Spieler ist nicht Voraussetzung, allerdings, muss man Mitglied in einem vom BFV anerkannten Fußballverein Mitglied sein.

Der nächste Schiedsrichter-Neulingskurs findet an zwei Wochenenden im Herbst 2017 statt.
Läuft bereits

 

Und das bietet dein neues Hobby:

Gesunde sportliche Betätigung, Zugehörigkeit zu einer tollen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele interessante Charaktere, die Du Woche für Woche neu kennenlernen kannst. Alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters.

Durch die anspruchsvolle Tätigkeit dieses Ehrenamtes erarbeitest Du Dir auch im Schulleben/Berufsleben große Vorteile. Diese entwickelst Du alle mit der Zeit als Schiedsrichter: 

  • Teamfähigkeit: Schiedsrichter lernen Hand in Hand im Team mit deren Assistenten zusammen zu arbeiten, um die Situationen im Spiel bestmöglich zu meistern.
  • Organisationsfähigkeit: Schiedsrichter lernen sich selbstständig zu organisieren, um den richtigen Weg zum Ziel zu finden.
  • Stressbeständigkeit: Schiedsrichter lernen auch stets in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, um richtig zu entscheiden.
  • Präzision: Schiedsrichter lernen auch unter teilweise erschwerten Bedingungen schnell und präzise Entscheidungen zu treffen.
  • Bescheidenheit: Schiedsrichter besetzen eine zentrale Position im Spiel. Dabei lernen sie das Spiel erfolgreich ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen zu leiten.
  • Professionalität: Schiedsrichter lernen sich die Akzeptanz der Spieler stets durch ein gutes Benehmen und Höflichkeit, sowie durch ein mutiges, sicheres, regelfestes und beherrschtes Auftreten zu erlangen.
  • Körpersprache: Schiedsrichter lernen durch Körperspannung, eine deutliche und sichere Gestik (Zeichengebung) sowie Mimik auf dem Feld mit den Spielern zu kommunizieren und sich zu präsentieren.
  • Selbstbewusstsein: Schiedsrichter lernen Entscheidungen zu treffen und zu diesen zu stehen.
  • Wortgewandtheit: Schiedsrichter lernen sich bei Spielern auch verbal durchzusetzen, um diese ein zu bremsen. Ein guter Spruch zur rechten Zeit, kann manchmal mehr bewirken als eine Gelbe Karte.
  • Verantwortungsbewusstsein: Schiedsrichter lernen sich darüber im Klaren zu sein, dass jede Entscheidung auch Folgen für den Spielausgang haben kann.
  • Gerechtigkeitssinn: Schiedsrichter entwickeln ein Gespür dafür, das Spiel für beide Seiten ausgewogen und transparent, sowie mit situationsangepasster Strenge zu leiten.
  • Feinsinn: Schiedsrichter lernen durch Antizipation bereits im Vorfeld Situationen zu erahnen, um ggf. Präventivmaßnahmen ergreifen zu können, sodass jede Situation individuell gemeistert werden kann.

Ganz nebenbei kannst du dir damit auch noch dein Taschengeld aufbessern!! Natürlich werden deine Schiedsrichter-Einsätze entlohnt!



DruckenE-Mail