C1- und C2-Mädchen sind beim Turnier des MTV Dießen nicht zu schlagen

25.01.2020: Auf Einladung des MTV Dießen durften heute gleich beide C-Mädchen-Teams beim Hallenturnier am Ammersee antreten. Da die ersten Spiele um 09:00 Uhr starteten, hieß es bereits um 06:40 Uhr Abfahrt in Ottobrunn. Um die Uhrzeit wusste noch niemand, dass sich das frühe Aufstehen rentieren sollte!

Gespielt wurde in zwei Gruppen:

Gruppe 1: FC Ottobrunn C1, (SG) SV Fuchstal / FC Issing, SV Erpfting, TSV Rott

Gruppe 2: FC Ottobrunn C2, FC Fasanerie Nord, FC Aich, MTV Dießen

Im Eröffnungsspiel gegen die (SG) Fuchstal/Issing hatten unsere C1-Mädels zwar die besseren Chancen und waren klar überlegen, aber die gute gegnerische Torhüterin fischte mehrere Bälle von der Linie, so dass es am Ende beim torlosen 0:0 blieb. In den folgenden Spielen drehten sie aber auf und schlugen den SV Erpfting mit 1:0 und den TSV Rott sogar mit 4:0. Damit führten sie die Gruppe 1 nach der Vorrunde als Tabellenerste an.

Noch besser machten es unsere C2-Mädels. Gleich im ersten Spiel trafen sie auf die starken Spielerinnen des FC Fasanerie Nord. Sie gaben sich aber keine Blöße und sorgten mit einem 2:1 für die ersten drei Punkte. Danach folgte ein souveränes 2:0 gegen den MTV Dießen und ein 3:1 gegen den FC Aich. Damit standen auch die C2-Mädels mit der vollen Ausbeute von neun Punkten als Gruppenerste fest.

 Im ersten Halbfinale mussten unsere C1-Mädels gegen den FC Fasanerie Nord ran. Hauptauftrag für unsere Verteidigerinnen Lena und Kiki war es, die beiden starken Offensivspielerinnen der Fasanerie in den Griff zu kriegen. Und sie machten ihre Sache super. Zwar konnten die Gegnerinnen mit 0:1 in Führung gehen, aber durch einen Doppelpack von Valentina innerhalb von 30 Sekunden war das Spiel gedreht. Uns gelang sogar ein weiterer Treffer, so dass die Mädels mit 3:1 ins Finale einzogen.

Unsere C2-Mädels trafen im Halbfinale auf den SV Erpfting. Wider Erwarten taten sie sich anfangs schwer. Erst mit der Zeit bekamen sie das Spiel in den Griff und erreichten mit 1:0 ebenfalls verdient das Endspiel.

Somit hieß es im letzten Spiel FCO 1 gegen FCO 2 – auf jeden Fall schon mal eine starke Vorstellung und ein Sieg für den FC Ottobrunn! Die Mädels kennen sich ja untereinander sehr gut und der Respekt vor der gegenseitigen Leistung war hoch. Dazu muss man sagen, dass die Mädchen der C2 teilweise über 2 Jahre jünger sind als unsere C1. Und diese körperliche Überlegenheit gab heute den Ausschlag. Unsere C1 lieferte ein tolles Spiel und nutzte vorne ihre Chancen optimal aus. Die C2 kämpfte zwar wacker und kam auch mehrfach gefährlich vors Tor, am Ende hieß es aber 4:0 für unsere C1-Juniorinnen.

Neben dem Siegerpokal wurden Valentina und Tamara der C1 als Torschützenköniginnen mit jeweils 5 Treffern geehrt. Aber auch Anna Martha von der C2 durfte sich für den 10. Treffer im Turnier einen süßen Preis bei der Turnierleitung abholen.

Viel besser kann man sich als Verein bei einem Turnier nicht präsentieren!

Drucken E-Mail