D-Mädchen: Bei Vorrunde der Oberbayrischen Hallenmeisterschaften hervorragenden 2. Platz belegt

15.12.2018: Zum Jahresende stand noch die Vorrunde der Oberbayrischen Hallenmeisterschaften in Planegg auf dem Programm. Zu den Regeln ist in sofern nicht viel zu erzählen, da nach den offziellen Futsal Regeln gespielt wurde. Da nur der Vorrundenerste weiterkommt, wir vor zwei Wochen nicht gerade gut abgeschnitten hatten, die Gegner im Schnitt ein Jahr älter waren und auch noch eine der besten Spielerinnen krankheitsbedingt zu Hause lassen mussten, standen die Chancen nicht gerade rosig, vor allem weil in der Gruppe eigentlich keine schwachen Teams dabei waren.

Das Eröffnungsspiel und zugleich unser erstes Spiel ging gegen die Gastgeberinnen des DJK Würmtal-Planegg, die für uns noch unbekannt waren, da sie beim letzten Hallenturnier und in unserer Staffel nicht dabei waren. Nichtsdestotrotz führen sie auch ihre Staffel vor dem ESV München-Ost sogar mit einem Spiel weniger und vier Punkten Abstand an. Diesmal wollten wir etwas vorsichtiger agieren, aber nach dem ersten Angriff der DJK-Mädchen konnten wir das Spiel bestimmen und kamen im Verlauf der 12. Spielminuten viele Male vors gegnerische Tor. Die hervorragende Torhüterin, die im kleinen Handballtor von Ecke zu Ecke hechtete, hielt ihr Team unzählige Mal im Spiel. So sprang beim ersten Spiel nach dem Powerplay nur ein 0:0 Unentschieden heraus, also mussten die anderen Partien es richten.
Ein Blick auf die andere Gruppe zeigte, dass oft schwierig war, bei den kleinen Toren und ordentlicher Verteidigung zum Torerfolg zu kommen: 0:0 war ein häufiges Ergebnis an diesem Vormittag.

Nach ungefähr 40 Minuten Pause ging es dann gegen alte Bekannte aus der Liga, den SV Baldham-Vaterstetten. Sie hatten das erste Spiel verloren, also ging es für sie schon mal um alles.

Zum ersten Spiel tauschten wir fast das komplette Team, so dass man gespannt sein konnte, ob es denn die anderen Mädels besser machen würden. Nach einigen Minuten bot sich ein ähnliches Bild - wir schnürten den Gegner ein und kamen zu Torchancen, die aber noch nicht zwingend waren. Nach der Hälfte der Spielzeit aber endlich die Erlösung: die einizige Spielerin, die im ersten Spiel auch dabei war, konnte einen Diagonalpass auf links direkt ins rechte Toreck verwandeln. Schon mal 1:0. Sie wurde gleich wieder ausgewechselt und tatsächlich legte ihre "Vertreterin" auf der gleichen Position gleich nach, indem sie einen Steilpass gut antizipierte, sich dann gegenüber der Torhüterin klug verhielt und den Ball einschob. Das 2:0 gab schon mal Selbstvertrauen für nächsten Torchancen: wieder ein kluger Pass auf rechts zu unserer Stürmerin, die den Ball ins linke Eck zum 3:0 einschob. Die Torhüterin war zwar noch dran, aber er war zu platziert ins linke Eck. Das Spiel neigte sich dem Ende zu, damit wohl auch ein bisschen die Konzentration.
Nach einem abgewehrten Angriff, liefen wir in einen Konter, der nicht schnell genug verteidigt wurde. Die generische Stürmerin ließ unsere Torhüterin mit einem flachen platzierten Schuss ins linke Eck keine Chance. Das war aber noch nicht alles von uns: wir konnten noch mal wiederum über rechts zum 4:1 nachlegen.

Zwei Spiele und vier Punkte, jetzt kam es zum Showdown gegen den TSV Haar, die bisher alles mit klaren Siegen aus dem Weg geräumt hatten. Nur ein Sieg konnte uns weiterhelfen. Nicht so einfach angesichts der Tatsache, dass der TSV Haar bei sämtlichen Hallenturniern als Sieger zu Null hervorgingen und die Mädels ja sonst in der Bezirksoberliga bei den C-Juniorinnen kicken. Wir stellten uns erst mal auf eine ziemliche Wucht ein. Die Haarerinnen kamen zwar vor unser Tor, aber unsere Abwehr räumte alles mit fairen Mitteln aus dem Weg, so dass es zwar zu Torchancen kam, die aber nicht zwingend waren. Nach dem erstmal ein wenig der Angriffszahn gezogen war, kamen wir mehr und mehr ins Spiel und erspielten uns auch Chancen. Da wäre noch mehr drin gewesen. Nach ca. 6 Minuten konnten aber deren beste Spielerin in unserem Strafraum die Gelegenheit nutzen, indem sie nur ein wenig zu viel Platz und Zeit bekam und netzte zum 1:0 für den TSV Haar ein. Unsere Mädels steckten nicht auf und fuhren Angriff um Angriff, so dass es mehrmals brenzlig wurde. In besonders aussichtsreicher Position im Strafraum wurde dann auch noch eine unserer Spielerinnen gelegt, aber der Pfiff des Schiris blieb aus, obwohl sogar ein 2. Schiri am Rand und ein weiterer Trainer das Foul bestätigte. Der Strafstoß wurde uns somit verwehrt. Die Spielerin musste verletzt raus und weitere Chancen konnten wir nicht mehr nutzen, so dass man zwar etwas unglücklich verlor, aber insgesamt eine gute Partie abgegeben hatte und wie gesagt, nur ein Sieg hätte unser Weiterkommen in die Finalrunde gesichert.

Fazit: Heute hat man insgesamt eine gute Leistung gezeigt, das Glück hat noch ein bisschen gefehlt, aber da können wir wieder anknüpfen. Der TSV Haar hat über die ganze Vorrunde gezeigt, dass sie die Gruppenbesten waren, das geht in Ordnung. Hinzukommt, dass eigentlich alle mit ihrer U13 gespielt haben und wir fast keine aus dem Jahrgang 2006 dabei hatten. Geht doch...

Eine Kuriosität am Rande: in der Parallelgruppe waren drei Teams mit jeweils 5 Punkten auf Platz 1 bis 3, nur die Tordifferenz unterschied sie, so dass sich der FC Fasanerie Nord mit +7 Toren durchsetzte. 

Ergebnisse:
Pl.     Verein                              Spiele     S     U     N     Torverh.     Tordiff. Pkt.
Gruppe C:
1     TSV Haar                                    3         3     0     0        9 : 0         9         9     
2     FC Ottobrunn                            3         1     1     1        4 : 2         2         4     
3     SC Baldham-Vaterstetten       3         1     0     2        2 : 8        -6         3     
4     DJK Würmtal Planegg              3         0     1     2        0 : 5        -5         1     

Gruppe D:
1     FC Fasanerie-Nord München     3       1     2     0       7 : 0         7         5     
2     FFC Wacker München                  3       1     2     0       5 : 0         5         5     
3     TSV Grasbrunn-Neukeferloh      3       1     2     0       4 : 0         4         5     
4     VfR Garching                                 3       0     0     3       0 : 16       -16      0

Drucken E-Mail