D-Mädchen: Ausklang einer erfolgreichen Saison - 5:2 gegen den FC Stern gewonnen

02.06.2019: Ein erfolgreiches Wochenende für die Mädels des FCO: die U17, die U15 zweimal und die U11-1 hatten schon vorgelegt, jetzt wollte das Meisterteam der U13 auch noch die erfolgreiche Saison mit einem guten Abschlussspiel krönen. Man konnte ja entspannt aufspielen, da es um nichts mehr ging und wollte sich kein nervöses Gebolze liefern. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite mit herrlichem Sonnenschein, bei den Mädels waren wir uns vor dem Spiel nicht ganz so sicher, weil einige doch kurzfristig krank fehlten, die halbe Mannschaft noch etwas krank war (und es bei einigen nur für eine Halbzeit reichte) und darüber hinaus einige auf ungewohnten Positionen spielten und wir neue Varianten probieren wollten, die wir aus Zeitgründen im Training noch nicht mal einstudieren konnten. Es ging ja um nichts mehr. Die Platzierung war ja schon vor dem Spiel sicher.

Es ging gleich munter los. Die Mädels vom FC Stern waren auch gut eingestellt auf den munteren Kick und liefen in brandneuen Trikots auf, die sicher auch geistig für eine Erneuerung in 2019 standen, denn sie waren sicher einiges besser als in der ersten Saisonhälfte. Dennoch ließen wir uns nicht beeindrucken und spielten einfach unser Spiel - nach zwei Minuten guten Ballbesitzfußball landete der Ball vor den Füßen unserer Mittelfeldspielerin und die zog per Dropkick gleich mal aus dem Halbfeld aufs Tor ab. Der Ball flog zum Entsetzen der Torhüterin unter die Latte zum 1:0. Das brachte Sicherheit und sollte der Auftakt für die nächsten Minuten werden. Ob links, rechts, mitte, es wurde stets gefährlich vor dem Tor vom FC Stern.

In Minute 16 kam eine Flanke aus dem linken Halbfeld direkt in den Fünfmeterraum. Unsere Rechtsaußenstürmerin schaltete am schnellsten und konnte den Ball noch erlaufen und chippte den Ball zum 2:0 für uns ins Tor.
Eigentlich waren die Mädels vom FC Stern ganz gut drauf, zeigten auch, dass sie Fußball spielen können, und legten einige schöne Doppelpasskombinationen aufs Parkett. Die fanden jedoch immer vor unserer glänzend eingestellten Abwehr ein Ende. Und die FCO-Mädels wären nicht die Mädels, wenn sie nicht sogar noch eins drauf legen würden. Die nicht einstudierten nur theoretisch erklärten (was schauen die nur YouTube Videos und ChampionsLeague ?) Kombinationen funktionierten schon sehr ordentlich. In der Vorwärtsbewegung erzeugten wir stets in Überzahl und nach hinten wurde der Ball gleich wieder geholt. Man hatte stets den Eindruck mit einer Spielerin mehr unterwegs zu sein. So war es nur eine Frage der Zeit bis auch noch die folgenden Treffer erzielt wurden: in Minute 25 und 27 wurde jeweils die Mittelstürmerin frei vom Tor angespielt und machte es auch hervorragend - mit einem Hammer ins Kreuzeck und gezieltem Ball ins lange Eck ließ sie der Torhüterin keine Chance zum 4:0 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause wurden vier Spielerinnen getauscht, weil sie noch nicht so bei Kräften waren und einfach selber raus wollten. Wieder wurden munter die Positionen getauscht und man konnte gespannt sein, wie sie sich da machten. Um es vorweg zu nehmen. Einige 100 %ige Großchancen wurden wieder produziert. Diesmal ließen wir sie aber aus. Das nicht gerade ernsthafte Motto "zuerst den Torwart umschießen, dann den Ball ins Tor" wurde leider ein paar Mal angewandt, bevor sich die  in Minute 45 in der zweiten Halbzeit eingewechselte FCO Stürmerin besann, den Ball mit der Innenseite zum 5:0 ins Tor zu schieben. So einfach kann Fußball sein. Das Spiel (und Saison) war mehr als 3/4 vorbei, wir waren 5:0 vorne und da war einfach die Luft etwas raus.
Während wir in Halbzeit eins nichts zuließen und im Mittelfeld konsequentes Pressing betrieben, konnte die Nummer 7 diesmal unhelligt aus der zweiten Reihe mal aufs Tor schießen. Diesmal hatte sie gut gezielt und der FC Stern kam in Minute 47 zum Ehrentreffer. 
Eine Minute vor Spielschluß dachten unsere Mädels schon ans Eis, als sich noch eine Stürmerin vom FC Stern im Strafraum durchsetzte und den Ball zum Endstand von 5:2 einnetzten konnte.
"Das Spiel ist aus". Pünktlich. Keine Nachspielzeit. Gab es doch keinen Vorfall, der dies gerechfertig hätte.

Fazit: Im letzten Spiel wollten wir zumindest noch einen guten Eindruck hinterlassen. Und das gelang sogar, obwohl einige nicht so einfach übers Wochenende kamen. Auch hierfür Respekt, Mädels. Und auch den Gegnerinnen, die stark verbessert, mit schönen Eckballvarianten und Doppelpässen aufwarteten und so das Spiel zu einem schönen Erlebnis werden ließen. Ein Dank auch an das faire Auswärtspublikum des FC Stern, die ihr Team stets gut unterstützten und eine gute Atmosphäre erzeugten.
Jetzt können die Feierlichkeiten beginnen :-) Wir freuen uns schon auf unser Sommerfest am 6.7. und das Sommerturnier am 7.7., bei dem wir Großfeld spielen dürfen. Natürlich auch auf die nächste Saison. Und auf die Einladung von der Gemeinde Ottobrunn. Und auf die vielen guten neuen Spielerinnen :-)  Es gibt sicherlich vieles auf die wir uns freuen können...

 

Drucken E-Mail