E-Jungs gewinnen auch in Taufkirchen

28.10.2017: Am heutigen Spieltag durften wir schon früh morgens beim SV-DJK Taufkirchen antreten. Wir wollten unbedingt den Schwung der letzten beiden Siege mitnehmen und so nahmen wir uns schon in der Kabine vor, auch dieses Spiel gewinnen zu wollen.

Von Anfang an machten wir Druck über die beiden Außen, Lennart und Tim, die immer wieder versuchten Moritz N. in der Mitte in Szene zu setzen. Daher war es dann auch nicht verwunderlich, dass es nur bis zur vierten Spielminute dauerte, bis unsere Mühen belohnt wurden. Moritz N. bekam im gegnerischen Strafraum den Ball, spielte nach rechts zu Lennart, der platziert ins untere rechte Eck abschloss. 1:0!

Leider war dies offensichtlich auch der Weckruf für die Taufkirchener, die fortan deutlich besser agierten. Auch wenn wir mit guten Chancen das Spiel in der Hand hatten, mussten wir in der 14. Spielminute den Ausgleich hinnehmen. Der immer gefährliche Taufkirchener mit der Nr. 21 dribbelte sich auf der rechten Seite bis zum Strafraum durch und lies mit einem harten Schuss oben links unter die Latte Moritz G. im Tor keine Chance. Aber zum Glück gelang uns direkt im Gegenzug nach dem Anstoß die erneute Führung. Lennart behauptete auf der Torauslinie rechts vom Tor den Ball gegen zwei Spieler, legte zurück auf Moritz N., der zum 2:1 traf. Kurz danach kam Patrik zu seinem allerersten Spiel. Auf der linken Außenbahn machte er ein gutes Spiel, lief viel, hatte gute Aktionen nach vorne und zeigte einen kämpferischen Einsatz nach hinten. Ansonsten passierte bis zur Halbzeit nicht mehr viel, so dass wir mit der Führung in die Pause gehen konnten.

In der zweiten Halbzeit dauerte es dann nur drei Minuten bis zum ersten Tor. Jakub schnappte sich in der Innenverteidigung den Ball, lief ungestört bis über die Mittellinie und schoss aus der Distanz wuchtig aufs Taufkirchener Tor. Moritz N., der vorm Torwart stand und ihm die Sicht verdeckte, lies den Ball geschickt durch die Beine, so dass der Torwart den Aufsetzer auf dem nassen glitschigen Boden nur abprallen lassen konnte. Am schnellsten schaltete dann Moritz N., der hoch links zum 3:1 einschoss. Aber es sollte spannend bleiben: in der 30. Spielminute gelang den Jungs aus Taufkirchen mit einem Distanzschuss von halblinks mit einem tükischen Aufsetzer der Anschlusstreffer. Sollte es sich rächen, dass wir unsere Chancen nicht entscheidend nutzten? Alleine Moritz N. traf einmal den linken Pfosten, einmal das rechte Lattenkreuz und setzte den Ball einmal nur um Haaresbreite daneben. Aber zum Glück war er auch in der 32. Minute wieder zur Stelle: nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld lies er zwei Verteidiger einfach stehen, bewahrte im eins gegen eins gegen den Torwart die Ruhe und lies ihm durch einen schönen Abschluss halbhoch links keine Chance. 4:2! Doch die Taufkirchener gaben sich nicht so leicht geschlagen: in der 40. Spielminute konnte Daniel noch einen Schuss kurz vor der Linie abblocken, der Ball sprang aber unglücklich direkt wieder zu einem Gegenspieler, der zum 4:3 traf. Auch wenn die gegnerischen Mannschaft noch alles veruchte, standen wir hinten gut und brachten den Sieg ins Ziel!

Damit haben wir mit jetzt neun Punkten aus fünf Spielen Platz 4 in der Tabelle verteidigt und verabschiedeten uns in die verdienten Herbstferien!

DruckenE-Mail