E1-Jungs starten mit 7:0 in die Rückrunde

14.04.2018: Zum Auftakt der Rückrunde in der neuen Gruppe "U10 (E-Jun.) Ost Kobra RR" hatten wir die SpVgg Markt Schwabener Au zu Gast. Nach der guten Hinrunde, die wir mit Platz 4 abgeschlossen hatten und dem tollen Trainingscamp in den Osterferien, wollten wir mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Von Beginn an war zu sehen, dass die Jungs unbedingt in Führung gehen wollten. Aber die Markt Schwabener hielten in der Anfangsphase gut dagegen und so mussten sich die Jungs bis zur 13. Spielminute gedulden, bis das erste Tor gelang. Tim schickte Patrik mittig in den Strafraum, der den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 ins Tor schob.

Mit der Führung im Rücken gab es nun kein Halten mehr: nur zwei Minuten später schnappte sich Moritz N. im Mittelfeld den Ball, ließ mehrere Gegenspieler stehen, umkurvte den Torhüter und vollendete zum 2:0. In der 18. Spielminute war es dann Konrad, der einen Pass von Lennart im Strafraum annahm, den herauseilenden Torwart ausspielte und zum 3:0 traf (oberes Bild). Kurz darauf flankte Tim von links perfekt in den Straftraum, wo Moritz N. den Ball ein Mal aufprallen lies und aus der Drehung das 4:0 markierte. Nur eine Minute später klappte die gleiche Kombination gleich nochmal. Wieder kam der Ball von Tim in die Mitte wo Moritz aus kurzer Distanz halbhoch direkt zum 5:0 traf. Lupenreiner Hattrick innerhalb von 8 Minuten!

Mit diesem Vorsprung konnten wir die zweite Halbzeit nutzen, um einige Positionswechsel auszuprobieren und häufig durchzuwechseln. Gleichzeitg schafften es die Jungs, voll konzentriert zu bleiben. In der 35. Minute durfte dann Konrad nochmal ran, der aus der Drehung seinen zweiten Treffer zum 6:0 markierte. Eine Minute später hieß es dann Eckball von rechts für uns. Moritz N. führte hart und flach aus. Paul ging dem Ball gut entgegen und ließ mit der tollen Direktabnahme dem Torhüter keine Chance (unteres Bild). Gleichzeitig war es sein erstes Tor in einem Punktspiel! Gratulation! Am heutigen Tag ließen wir den Markt Schwabenern, die auch mit drei Mädchen angereist waren, die sich super schlugen, keine Chance. Die wenigen Angriffe liefen unsere Verteidiger gekonnt ab oder Frederik war im Tor zur Stelle. Der verdiente Endstand von 7:0 bedeutet gleichzeitig Platz 2 in der Tabelle. So kann es gerne weitergehen!

Drucken E-Mail