E1-Jungs erkämpfen Sieg beim TSV Feldkirchen

05.05.2018: Nach dem fulminanten Sieg letzte Woche mussten die Jungs unserer E1 diesmal beim TSV Feldkirchen ran. Schon vor dem Spiel war klar, dass es nicht so leicht sein würde, da die Feldkirchener gegen die einzige Mannschaft, die uns bis jetzt geschlagen hatte, am letzten Wochenende unentschieden 5:5 gespielt hatten. Und so entwickelte sich schnell ein sehr intensives Spiel. Beide Mannschaften fighteten und schenkten sich nichts. In der 6. Spielminute konnten wir dann das erste Mal jubeln: bei einem Pass in die Tiefe war Moritz N. schneller als der herauseilende Torwart und traf zur Führung. Doch es blieb spannend, besonders die starke Nr. 7 der Feldkirchener und auch deren Kapitän lieferten auf der rechten Seite ein tolles Spiel ab. In der 15. Spielminute nahm sich dann unser Kapitän Moritz G. ein Herz und hielt von der Mittellinie einfach mal drauf, nachdem der Feldkirchener Torwart weit heraus gerückt war. Und der Ball wurde immer länger und länger. In hohem Bogen senkte er sich über den Torwart, der noch mit den Fingerspitzen dran war, direkt unter die Latte ins Tor. Was für ein Treffer! 0:2! Aber wer nun dachte, dass das Spiel schon entschieden war, wurde schnell eines Besseren belehrt.

Eine Ecke der Feldkirchener von der rechten Seite brachte in der 18. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2. Unsere Kopfballabwehr landete unhaltbar für Fynn im eigenen Tor. In der 23. Minute konnte der Feldkirchener 7er dann nur durch ein hartes Einsteigen kurz vor unserem Strafraum gebremst werden. Freistoß für Feldkirchen. Dieser landete punktgenau am langen Pfosten bei einem Angreifer, der gekonnt mit dem Kopf aus kurzer Distanz zum Ausgleich traf. Damit ging es dann auch schon bald in die Pause.

Jetzt hieß es Kraft tanken. Wieder erwischten wir den besseren Start und gingen in der 30. Minute erneut in Führung: Patrik legte im Strafraum hoch für Moritz N. auf, der über alle Köpfe hinweg zum 2:3 traf. In der 33. Minute erhöhte er dann sogar noch auf 2:4. Jetzt wurde das Spiel merklich härter. Auf beiden Seiten kam es immer wieder zu körperlichen Zweikämpfen, die zwar häufig mit einem Foul geahndet wurden, aber nie wirklich unsportlich waren. Unsere Verteidiger hatten sich inzwischen gut auf ihre Gegner eingestellt und hielten die meisten Angriffe weg vom Tor. Vorne waren wir dagegen immer brandgefährlich und hätten wesentlich deutlicher führen müssen, vergaben aber mehrere gute Chancen. Ein Angriff klappte dann aber nochmal wunderbar: Moritz N. setzte sich auf der halbrechten Position gut gegen drei Gegenspieler durch und hatte dann das Auge für den auf links freistehenden Sebastian, der mit einer Direktabnahme drei Minuten vor Spielende zur 2:5-Führung traf. Auch wenn wir nun defensiver agierten, gelang den Feldkirchenern noch ein Treffer. In der 49. Spielminute spitzelte ein Spieler den Ball unter Fynns Händen weg (hätte man auch abpfeifen können) und verkürzte zum Endstand von 3:5.

Auf diesen Sieg können die Jungs besonders stolz sein. Sie hielten gut dagegen und haben sich die drei Punkte redlich verdient.

Drucken E-Mail