E1-Jungs drehen Spiel gegen TSV Turnerbund

09.05.19: Aufgrund des Merkur Cups am Samstag wurde das Spiel gegen den TSV Turnerbund vorgezogen und pünktlich um 18:00 Uhr angepfiffen. Nach der langen Pause durch die Osterferien mit Trainingslager und Testspiel in Oberammergau sind wir endlich wieder zurück im Ligaalltag.

Leider lief es am Anfang noch nicht wirklich rund. Den Jungs fehlte die Konzentration und sie standen zu weit von ihren Gegenspielern weg. Die Gäste vom TSV Turnerbund machten es dagegen richtig gut und setzten uns gehörig unter Druck. Vor allem ihre kleinen wendigen Offensivspieler, die sich immer wieder davon schlichen, waren kaum in den Griff zu bekommen. Und so ging es Schlag auf Schlag gegen uns: 3., 11. und 16. Minute und schon hieß es 0:3. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch unser Stürmer in einem Zweikampf und musste für den Rest des Spiels behandelt werden. Kurz vor der Halbzeit gab es noch eine Ecke für uns, die Konrad von rechts wunderbar über den Torwart hinweg in die Mitte brachte, wo Moritz G. am schnellsten reagierte und mit dem Pausenpfiff das 1:3 erzielte.

Der Anschlusstreffer brachte den Mut und die Zuversicht zurück, so dass sich alle in der Halbzeit vornahmen, das Spiel nochmal zu drehen. Gestärkt und wach gerüttelt ging es in den zweiten Durchgang

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff hörten die Jungs vom Turnerbund nach einem vermeintlichen Ball im Aus auf zu spielen. Nachdem das Spiel aber weiterlief, nutzte Konrad die Chance, schnappte sich die Kugel und schob sie im 1-gegen-1 am Keeper vorbei ins rechte Eck. 2:3! In der 32. Minute dann der nächste Rückschlag - der wendige 10er der Gäste stellte wieder auf 2:4. Wer meinte, dass das schon die Entscheidung war, wurde in einem dramatischen Finale eines Besseren belehrt. Alle kämpften und rackerten und neun Minuten vor Ende wendete sich das Blatt. Jakub hatte sich hinter den Verteidigern davon geschlichen, erhielt einen perfekten Pass von Konrad, blieb vor dem Tor cool und traf zum 3:4. Und nur eine Minute später eine exakte Kopie des Tors: wieder Jakub nach Pass von Konrad allein vorm Tor - Ausgleich 4:4. Jetzt hieß es nicht nochmal in Rückstand zu geraten - Luis-Vincent, der schon das ganze Spiel gerannt war und gefightet hatte, wurde zur Absicherung mit vor die Abwehr gezogen. Der TSV Turnerbund erhöhte nochmal den Druck, aber wir hatten ja vorne Konrad und Jakub. Vier Minuten vor Spielende gelang das Kunststück ein drittes Mal - Jakub erzielte innerhalb von sechs Minuten sein drittes Tor nach Vorlage von Konrad! Lupenreiner Hattrick und 5:4! Die letzten Minuten wurden mit Mann und Maus verteidigt. Konrad hätte das Spiel sogar noch vorzeitig entscheiden können, verzog jedoch leicht am Tor vorbei. Aber auch bei uns ging nichts mehr rein, so dass der Jubel zum Abpfiff grenzenlos war.

Nicht unser bestes Spiel - die Gäste vom TSV Turnerbund hatten lange die besseren Möglichkeiten, aber so ist Fußball! Am Ende standen drei Punkte auf unserem Konto und ein paar graue Haare mehr beim Trainer! Jetzt heißt es Ausruhen und am Samstag mit frischer Kraft in den Merkur Cup starten.

 

Drucken E-Mail